Sonderveröffentlichung

Wohnen
Anzeige
Bäume und Sträucher pflanzen

Clever Bauen & Schöner Wohnen

Schnell wachsende Bäume wie die Japanische Nelkenkirsche sorgen nach wenigen Jahren schon für die gewünschte Optik. FOTO: PIXABAY.COM/BUND DEUTSCHER BAUMSCHULEN E.V./AKZ-O

30.03.2021

TIPPS: Neue Trends für die Gartengestaltung

Flieder wächst schnell. FOTO: pixabay.com/Bund deutscher Baumschulen/akz-o
Flieder wächst schnell. FOTO: pixabay.com/Bund deutscher Baumschulen/akz-o

Wer gerade ein Haus neu gebaut hat oder bei einem älteren Haus den bestehenden Garten komplett neu gestalten möchte, kennt das Problem: Bis ein ausreichender Sicht- und Sonnenschutz gewachsen ist oder der Garten die gewünschte Struktur und Optik erreicht hat, dauert es teilweise einige Jahre. Denn zahlreiche Bäume und Sträucher benötigen einfach viel Zeit, um ihre Größe zu erreichen. Doch es gibt eine große Auswahl an Gehölzen und Pflanzen, die für ihr schnelles Wachstum bekannt sind und schon nach vergleichsweise kurzer Zeit eine stattliche Größe erreichen.

Worauf man bei der Auswahl achten sollte

Bevor es ans Pflanzen geht, sollte man sich unbedingt genau überlegen, welchen Platzbedarf die zukünftigen „Gartenbewohner“ haben dürfen – und das sowohl in ihrer Breite als auch in ihrer Höhe. Auch die Frage, wie viele Zentimeter pro Jahr beim Stamm oder bei der Krone hinzukommen, sollte bei der Planung berücksichtigt werden. Ziel sollte sein, in relativ kurzer Zeit ein harmonisches Gesamtbild des Gartens zu erreichen.  
       

Der Blauglockenbaum eignet sich mit Jahrestrieben von bis zu einem Meter besonders für große Gärten. Ausgewachsen erreicht er eine Höhe von bis zu 15 Metern. Auch der Spitzahorn, die Japanische Nelkenkirsche oder die Sicheltanne sorgen schnell für den gewünschten Sicht- und Lichtschutz. In den Baumschulen vor Ort gibt es neben den Bäumen auch gleich die fachmännische Beratung zu Pflanzzeitraum und dem richtigen Platz.

Auch bei den Blütensträuchern gibt es eine große Auswahl an schnell wachsenden Exemplaren, die mit ihren Blüten und Düften den Garten verzaubern. Der beliebte Sommerflieder beispielsweise zeigt sich vor allem dann von seiner „flinken“ Seite, wenn man ihn im Frühjahr jeweils kräftig zurückschneidet: Neue Triebe können dann im Herbst bereits wieder eine Länge von bis zu zwei Metern erreichen. Auch die Forsythie, der Duftjasmin oder die Zierjohannisbeere ergeben als Hecke gepflanzt schon nach wenigen Jahren einen hervorragenden und wunderschönen Sichtschutz.

Mehr Infos rund um Auswahl, Pflanzung und Pflege finden Sie unter www.gruen-ist-leben.de. (akz-o)


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Zum Glück gibt es Haus und Garten. Die Vorfreude auf die Gartensaison war wohl in keinem Jahr größer als in diesem. Denn durch pandemiebedingte Einschränkungen ist das eigene Heim nicht nur Hort der Erholung und Privatsphäre, sondern Freizeitpark, Fitnessstudio und Urlaubsziel in einem. Das gibt dem Auftakt der diesjährigen Haus- und Gartensaison eine ganz besondere Wichtigkeit. Denn selten waren die Ansprüche an das eigene Heim so mannigfaltig, die Ideen so vielfältig und die Bedürfnisse so groß, Haus und Garten zu gestalten und nach teils ganz anderen Gesichtspunkten einzurichten. Aus diesen guten Gründen hat die Themenredaktion der Volksstimme diese Frühjahrsbeilage für Sie zusammengestellt, vollgepackt mit wertvollen Tipps zum individuellen Gestalten des Heimes und zahlreichen Inspirationen, um Ihr Zuhause noch wohnlicher zu machen.

Unterstützt wurde diese Beilage wie immer von kompetenten Fachleuten aus unserer Region, die mit jahrelanger Erfahrung und der neuesten Technik Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Ideen helfen.

Viel Spaß beim Lesen,
Ihre Redaktion