Volksstimme Logo
Sonderveröffentlichung

Wirtschaftskraft im Harz
Chor-Geist und Team-Mentalität prägen die Wirtschaft

06.11.2019
Christoph Dunkel (Mitte) wurde von der Junior Chamber International - kurz JCI - für sein jahrelanges Engagement und seine Verdienste um die Wirtschaftsjunioren mit dem Titel eines Senators dekoriert. Die Auszeichnung wurde erstmals an einen Unternehmer im Harzkreis vergeben.
Christoph Dunkel (Mitte) wurde von der Junior Chamber International - kurz JCI - für sein jahrelanges Engagement und seine Verdienste um die Wirtschaftsjunioren mit dem Titel eines Senators dekoriert. Die Auszeichnung wurde erstmals an einen Unternehmer im Harzkreis vergeben.

Wirtschafts Club Wernigerode feiert sein 25-jähriges Bestehen

Zwei ganz besondere Ehrungen standen beim Ball der Wirtschaft am vergangenen Wochenende in Wernigerode im Mittelpunkt. Landrat Martin Skiebe und der Unternehmer Christoph Dunkel wurden für ihre Verdienste um die Harzer Wirtschaft geehrt.

Von Frank Drechsler 

Wernigerode ● Vor 25 Jahren wurde mit der Gründung des Wirtschafts Club Wernigerode der Grundstein für eine bis heute andauernde Erfolgsgeschichte gelegt. Bereits im Mai wurde das Jubiläum mit einem kleinen Festakt im Rathaus feierlich begangen. Die 70 Unternehmer, die dem Club angehören, erwirtschaften über eine Milliarde Euro Umsatz.

25 Jahre lang habe man unternehmerische Visionen realisiert, Projekte vorangebracht. Ein gut funktionierendes Netzwerk sowie unzählige Freundschaften und Partnerschaften seien daraus entstanden. Darum ist jetzt auch es an der Zeit gewesen, dieses Ereignis mit dem Ball der Wirtschaft noch einmal ganz besonders zu würdigen“, erklärte Nils Appelt, Präsident des Wirtschafts Club Wernigerode, beim Jubiläum.
Oben rechts: 170 Festgäste waren zum Ball der Wirtschaft in den Fürstlichen Marstall geladen. Der Wirtschafts Club Wernigerode feierte dort gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Harzkreis und geladenen Festgästen sein 25-jähriges Bestehen. Fotos: Frank Drechsler
Oben rechts: 170 Festgäste waren zum Ball der Wirtschaft in den Fürstlichen Marstall geladen. Der Wirtschafts Club Wernigerode feierte dort gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Harzkreis und geladenen Festgästen sein 25-jähriges Bestehen. Fotos: Frank Drechsler
Der Club feierte aber nicht allein. Appelt begrüßte mit Carl Wolfgang Finck auch den Kreissprecher und Präsident der Wirtschaftsjunioren des Harzkreises, mit denen der Wirtschafts Club seit Jahren enge Kontakte pflege und gut zusammen arbeite.

Finck, der mit weiteren Wirtschaftsjunioren zu den Gratulanten des Abends gehörte und mitfeierte, betonte, dass dies auf allen Ebenen und diversen Veranstaltungen hervorragend funktioniere: „Wir treff en uns immer auf Augenhöhe.“ Auch Sachen-Anhalts Minister für Wissenschaft, Wirtschaft und Digitalisierung unterstrich dies in seinem Grußwort. „Die Wirtschaft im Harzkreis ist eine Besonderheit. Hier herrscht ein reger Chor-Geist, der eine Team-Mentalität widerspiegelt. Das ist prägend für den Harz. Und hier wird deutlich weniger gejammert und genörgelt, als anderswo. Hier packt man an“, betonte Prof. Dr. Armin Willingmann, der als Wernigeröder für die „kurze Anreise“ zum Ball der Wirtschaft auch ein bisschen dankbar sei.

Andreas Ebert, Gründungsmitglied der Wirtschaftsjunioren, erinnerte in seinen Ausführungen an die „spannende Gründungszeit“ und dankte der IHK für die andauernde Unterstützung bei ihren Vorhaben. „Bis heute rücken immer wieder junge Unternehmer nach, die die Wirtschaft mit neuem Geist, neuem Speed und neuen Ideen voranbringen. Die Wirtschaftsjunioren haben einfach eine tollen Job bisher gemacht“, so Ebert.
Nils Appelt, Präsident des Wirtschafts Club Wernigerode und Vizepräsident der IHK Magdeburg (rechts), sowie der Harzer Geschäftsstellenleiter der IHK, Ralf Grimpe (li.) zeichneten Landrat Martin Skiebe mit der Goldenen Ehrennadel der IHK aus.
Nils Appelt, Präsident des Wirtschafts Club Wernigerode und Vizepräsident der IHK Magdeburg (rechts), sowie der Harzer Geschäftsstellenleiter der IHK, Ralf Grimpe (li.) zeichneten Landrat Martin Skiebe mit der Goldenen Ehrennadel der IHK aus.
Höhepunkt während des offiziellen Teils des Abends waren zwei besondere Ehrungen. Landrat Martin Skiebe wurde mit der höchsten Auszeichnung, die die Industrie- und Handelskammer Magdeburg vergibt, ausgezeichnet: Nils Appelt, IHK-Vizepräsident, überreichte Skiebe die Goldene Ehrennadel der IHK. In Seiner Laudatio betonte Appelt, dass die Wirtschaft mit Skiebe seit vielen Jahren ein engen Partner habe, der sich für die Lösung aller Probleme einsetze. Seit drei Jahren arbeite Skiebe im Regionalausschuss Harz der IHK mit und unterstützte unter anderem auch das Wirtschaftsforum Harz, dass im November zum fünften Mal stattfindet, nach Kräften.

Des Weiteren treibe der Landrat die „Ein-Harz-Initiative“ als länderübergreifendes Projekt ebenso voran wie die Partnerschaft mit der Region Belfort in Frankreich.

Die zwei Ehrung des Abends wurde Christoph Dunkel zuteil. Der Unternehmer wurde für seine herausragenden Verdienste um die Wirtschaftsjunioren geehrt. Dort selbst seit 2006 Mitglied und über Jahre als Präsident und Kreissprecher aktiv, habe er immer auch über Grenzen und den Tellerrand geschaut und dabei oft weltweit für die Sache der Wirtschaftsjunioren Harzkreis sowie für deren oberste Interessenvertretung, die Junior Chamber International - kurz JCI - gewirkt.

Die erhob Dunkel in den Stand eines Senators, für den natürlich auch die magische 40-Jahre-Altersgrenze für Wirtschaftsjunioren nun nicht mehr gelte. „Dieser Status gilt lebenslang“, betonte Dipl.-Informatiker und JCI-Vizepräsident Europa, Horst Wenske in seiner Laudatio.

Datenschutz