Volksstimme Logo
Sonderveröffentlichung

Kliniken 2020
Fit für den Alltag

28.09.2020
Schon ein Spaziergang hilft fit zu bleiben. Foto: stock.adobe.com
Schon ein Spaziergang hilft fit zu bleiben. Foto: stock.adobe.com

Schon ganz wenig Bewegung hilft

Baierbrunn. Es ist allgemein bekannt: Sport und Bewegung tragen maßgeblich dazu bei, körperlicher Gebrechlichkeit vorzubeugen. Dabei genügt schon ganz wenig Aktivität, um im Alltag fit zu bleiben, berichtet das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ in seiner aktuellen Ausgabe.

Eine Langzeitstudie aus Japan hat gezeigt: Auf Dauer tragen schon kleine „Bewegungshäppchen“ dazu bei, um die körperliche Fitness zu bewahren. Das kann der kurze Spaziergang um den Häuserblock sein, ein wenig Gartenarbeit und Blumengießen, und selbst Geschirrspülen sorgt für gesunde Bewegung.

Eine weitere Erkenntnis der Forscher: Es macht keinen Unterschied, ob man sich nur kurz oder einige Minuten lang bewegt. „Viel Bewegung auf einmal ist nicht automatisch besser“, bestätigt Dr. Ellen Freiberger vom Institut für Biomedizin des Alterns der Universität Erlangen-Nürnberg. Die Hauptsache: nicht zu lange am Stück sitzen. (ots)

Quelle. Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 6/2020

Lungenklinik Ballenstedt/Harz GmbH

Expertentipp: COVID-19 - eine Lungenkrankheit

Lungenklinik Ballenstedt/Harz

Als hoch spezialisierte Klinik mit dem Schwerpunkt Lungen- und Bronchialkrankheiten erfüllen wir im Land Sachsen-Anhalt unseren Versorgungsauftrag. Unsere Ärzte, das Pflegepersonal und viele weitere Mitarbeiter setzen alles daran, unsere Patienten bestmöglich entsprechend unserer hervorragenden Expertise zu betreuen. Dies umfasst nicht nur die Diagnostik und Behandlung auf dem neuesten Stand der medizinischen Versorgung, sondern auch die Prävention und Beratung.

Exzellentes Know-how auch für Krisenzeiten

In den Zeiten der Corona-Pandemie konnte dieses Knowhow exzellent in die Bewältigung der Krise eingebracht werden, da sich die Erkrankung am häufigsten in den Atemwegen manifestiert. Als Spezialist für Lungenkrankheiten ist die Lungenklinik primäres Aufnahmekrankenhaus für an COVID-19 erkrankte Patienten, die einer stationären Aufnahme bedürfen.

Gleichzeitig wurde die ambulante Versorgung erkrankter Patienten mit organisiert und medizinisches Fachwissen in den Pandemiestab des Landkreises Harz in Form einer Beratertätigkeit eingebracht.

Nichtsdestotrotz wurde die Versorgung auch der nicht an dem Corona-Virus erkrankten Lungenpatienten aufrechterhalten.

Das Leistungsspektrum der Klinik umfasst die gesamte Diagnostik und Therapie pneumologischer Erkrankungen außer Thoraxchirurgie und Strahlentherapie.

Die besonderen Schwerpunkte liegen in der Diagnostik und Therapie von:

■ akuten und chronischen Atemwegserkrankungen (z.B. chronisch obstruktive Bronchitis, Asthma bronchiale, Lungenentzündungen, Lungenfibrose, Sarkoidose)
■ allergischen Atemwegserkrankungen
■ bösartigen Neubildungen der Lunge
■ Beatmungsmedizin und Beatmungsentwöhnung (Weaning)
■ Infektionskrankheiten (Tuberkulose, COVID-19, Influenza)
■ Schlafbezogenen Atmungsstörungen
Datenschutz