Volksstimme Logo
Sonderveröffentlichung

54. Zerbster Kulturfesttage
Fürstliche Hochzeit im Zerbster Schloß

08.02.2019
Prinzessin Caroline Wilhelmine Sophie in einem prächtigen Gewand, Ölgemälde im Zerbster Schloß Foto: Veranstalter
Prinzessin Caroline Wilhelmine Sophie in einem prächtigen Gewand, Ölgemälde im Zerbster Schloß Foto: Veranstalter


Die Zeiten des Barocks und Rokoko waren berühmt für opulente, prunkvolle Feste. In prächtigen Schlössern und Gärten wurde künstlerisch und kulinarisch viel geboten. Auch der Zerbster Hof erlebte mit der Vermählung des Fürsten Friedrich August mit Prinzessin Caroline Wilhelmine Sophie von Hessen-Kassel im Jahr 1753 ein besonderes Fest, zu dem viele hohe Gäste geladen waren. Die prächtigen Feierlichkeiten im Schloss währten neun Tage.

Referent Dirk Herrmann beschreibt den Ablauf dieser festlichen Tage. Geboten wird ein interessanter Einblick in das fürstliche Leben bei Hofe. Anhand zahlreicher historischer Innenaufnahmen des Zerbster Schlosses wird dargestellt, in welchen Gemächern das fürstliche Paar wohnte und in welchen Räumen und Sälen die Hochzeitsfeier begangen wurde.
Fürstliche Hochzeit im Zerbster Schloß Image 1
Festivitäten an europäischen Fürstenhöfen vermitteln einen Eindruck, wie auch in Zerbst gefeiert und gefrönt wurde. Ebenso wird es einen Blick hinter die Kulissen geben: Wo wurden die Speisen zubereitet und wie gelangten sie auf die fürstliche Tafel?

Der Vortrag findet am 15. Februar um 19 Uhr im Fasch-Saal der Stadthalle statt und wird vom Förderverein Schloss Zerbst angeboten.

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Weiterentwicklung des Schlosses wird gebeten.

Lassen Sie sich in die faszinierende Welt der Barockzeit am Zerbster Hof entführen!

Weitere Informationen unter www.stadt-zerbst.de

Datenschutz