Volksstimme Logo
Sonderveröffentlichung

Clever Bauen & schöner Wohnen - Haldensleben, Wolmirstedt, Oschersleben, Wanzleben
Großflächige Fliesen bieten viele Vorteile

28.09.2020
XXL-Fliesen liegen im Trend – sie strahlen mehr Ruhe und Harmonie aus, da sie aufgrund ihrer großen Fläche weniger Fugen aufweisen. Zugleich macht sie dies noch hygienischer und pflegeleichter. Foto: @Alena Ozerova/123rf.com
XXL-Fliesen liegen im Trend – sie strahlen mehr Ruhe und Harmonie aus, da sie aufgrund ihrer großen Fläche weniger Fugen aufweisen. Zugleich macht sie dies noch hygienischer und pflegeleichter. Foto: @Alena Ozerova/123rf.com

   

Der Neubau in Deutschland boomt und auch das Renovieren von Häusern und Wohnungen im Bestand floriert. Bei der Wahl des Bodenbelags zieht dabei die keramische Fliese oft das große Los. Gerade großflächige Fliesen liegen im Trend, da sie modern und doch zeitlos wirken. Mit keramischen Fliesen aus deutscher Produktion ist leicht ein ökologischer Bodenbelag nachhause geholt – sind Fliesenkleber und Fugenmörtel mit dem EMICODE-Siegel zertifiziert, ist der Boden- und Wandbelag im Zuhause ökologisch und wohngesund.
   
Großflächige Fliesen bieten viele Vorteile Image 1
Der ideale Belag an Boden und Wand soll sowohl den Geist der Zeit widerspiegeln als auch Jahre später modernen Charme versprühen. Hierfür eignen sich besonders großflächige Fliesen, auch XXL-Fliesen genannt. Da sie weniger Fugen aufweisen, beruhigt dies die Räume und erzeugt zugleich mehr Harmonie. Flächen kommen durchgängiger und weniger kleinteilig daher, zugleich haben großflächige

Fliesen auch einen Einfluss auf das Erscheinungsbild der Räume. Kleine Zimmer wirken dank ihnen größer, da die geringe Fugenzahl den Eindruck einer geschlossenen Fläche vermittelt. Dies wird im Fall von hellen Fliesen noch unterstrichen. In großen Räumen strahlen XXL-Fliesen unterdessen Eleganz aus. Fliesen sind generell sehr pflegeleicht und hygienisch – Eigenschaften, die XXL-Fliesen zusätzlich verstärken. Da sie weniger Fugen aufweisen, ist ihr Reinigungsaufwand nochmals geringer. Bauherren, die zuhause über eine Fußbodenheizung verfügen, sind mit Fliesen ohnehin stets auf der richtigen Seite. Sie sind nämlich ein idealer Leiter und transportieren die Wärme der Heizung schnell in den Raum. Und wem der kalte Look der Fliese missfällt, kann diese auch einfach im warmen Holz-Design verlegen lassen. So weiß man einen pflegefreundlichen warmen Boden- und Wandbelag sein eigen, der gegenüber Parkett wasserunempfindlich ist. Wer neu baut oder renoviert legt immer mehr Wert auf ökologische und nachhaltige Materialien. Speziell deutsche Keramikfliesen sind dabei als Boden- und Wandbelag geeignet. Sie werden aus natürlichen heimischen Rohstoffen in Deutschland gefertigt und weisen dadurch kurze Transportwege auf – das ist besonders ressourcenschonend. Zugleich unterliegt ihre Produktion strengen Umweltschutzauflagen. Ein ökologisches Zuhause ist aber nicht automatisch auch gleich wohngesund. Dazu müssen Fliesenkleber und Fugenmörtel auf jeden Fall frei von Lösemitteln und Schadstoffen sein.

Deshalb sollte man beim Verlegen auf Kleb- und Verlegewerkstoffe setzen, die mit dem EMICODE zertifiziert sind. Hier handelt es sich um ein herstellerneutrales Prüfsiegel, das nur Bauprodukte mit geringstmöglichen Emissionen und Ausdünstungen erhalten. Quelle: Bau-PR

www.emicode.com

So wird das Bad zur Wohlfühloase

Herrscht Ordnung im Paradies, kann die Seele besser baumeln. Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Burgbad
Herrscht Ordnung im Paradies, kann die Seele besser baumeln. Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / ©Burgbad
Bei der Einrichtung des Bades rein intuitiv zu handeln, kann mitunter missglücken. Denn der Ausstattung gehen durchaus grundsätzliche Überlegungen voraus sowie Entscheidungen über den Stil. Generell eine gefällige Lösung ist es, sich an zeitloser Eleganz und zugleich Modernität zu orientieren. Laut Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) bringt sie die unterschiedlichen Geschmäcker der Nutzer häufig auf einen Nenner. „Der Internationale Stil gibt sich wie auch Asien- und Scandi-Design eher reduziert, klar in der Linienführung und unaufdringlich. Zugleich ist er bequem, praktisch und von hoher Qualität, wie sie Markenhersteller allgemein bieten“, so VDS-Geschäftsführer Jens J. Wischmann. Extreme Farben sollten mit Zurückhaltung verwendet werden. All-Over-Looks, egal, ob in hellen oder gedeckten Tönen, garantierten größtmögliche Entspannung.

Auch im Zusammenhang mit Ordnung gestaltet sich der Rückzug vom Alltag meist erfolgreicher. Ist rundherum alles aufgewühlt, kommt das eigene Seelenleben nur langsam zur Ruhe. Schränke mit geschlossenen Fronten sind da fraglos eine gute Option. Offene Regale mit Zusatznutzen können bei der Organisation von Kleinigkeiten helfen. Rollcontainer punkten durch die Kombination von Flexibilität und Platzangebot.

Das Herz des Badezimmers und darüber hinaus ein probates Mittel gegen Fernweh nach Meer ist für viele ganz klar die Wanne. Wer bei der Anschaffung jedoch an Liegekomfort spart und mangels Platz auf eine unmotivierte Notlösung setzt, sollte laut dem Bonner Dachverband besser seine ganze Aufmerksamkeit einer modernen bodengleichen Dusche mit Brauseregen und Massagestrahl schenken. Ansonsten ist man mit Blick auf das Abtauchen in wohlig warmem Wasser mit einem 90 x 180 cm großen Rechteckmodell immer gut unterwegs. Exemplare mit ergonomischen Ausformungen für Rücken, Becken und Arme dürften dabei mehr als eine Überlegung wert sein. Noch besser bettet man sich, wenn man die Badewanne vor der Anschaffung testet. Bequeme Badewannen, praktische Stauraumlösungen und eine möglichst defensive Gestaltung in puncto Farben und Stil sind die ideale Basis, auf der sich die weitere Planung aufbauen lässt. Wer neu bauen will, bespricht seine Wünsche am besten sofort mit einem Badplaner. So lassen sich die notwendige Bodenkonstruktion und die Lage des Abflusses rechtzeitig vorsehen. (VDS)

www.gutesbad.de
    
Datenschutz