Volksstimme Logo
Sonderveröffentlichung

54. Zerbster Kulturfesttage
„Nestwärme: Was wir von Vögeln lernen können“

08.02.2019
Ein Abend mit dem Naturschützer und Autor Ernst Paul Dörfler Foto: Veranstalter
Ein Abend mit dem Naturschützer und Autor Ernst Paul Dörfler Foto: Veranstalter


Ein Leben mit der Sonne statt nach der Uhr, faire partnerschaftliche Beziehungen, Gewaltverzicht und klimaneutrale Mobilität – was können wir von Vögeln lernen? „Nestwärme“ ist ein Buch über das Sozialverhalten unserer gefiederten Nachbarn, ein Plädoyer für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur – und eine augenzwinkernde Aufforderung, das eigene Leben hin und wieder aus einer neuen Perspektive zu betrachten.

Naturschützer Ernst Paul Dörfler hat ein berührendes Buch über das geheime Leben der Vögel geschrieben, die oft friedvoller und achtsamer miteinander umgehen als wir Menschen.

Am Dienstag, 19. Februar, ab 18.30 Uhr stellt er sein neues Buch in einem unterhaltsamen und informativen Programm über Mensch und Vogel vor.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Stadtbibliothek oder der Tourist-Information. Für Schüler und Studenten ist der Eintritt frei (vorherige Anmeldung erforderlich).

Im Rahmen der Zerbster Kulturfesttage findet der Vortrag im Veranstaltungsraum der Sparkasse Anhalt-Bitterfeld, Filiale Zerbst, Alte Brücke 45, statt. Zu Fragen oder Reservierungen steht Ihnen das Team der Stadtbibliothek auch telefonisch zur Verfügung (Tel. 03923 2453).

Viele Veranstaltungen im Museum

Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter
Für die Zerbster Kulturfesttage hat das Team des Museums der Stadt Zerbst/Anhalt mehrere Veranstaltungen vorbereitet.

● Auf dem Programm steht die 15. Kabinettausstellung zum Thema „Leopold Fischer und das Bauhaus“, eine Fotoausstellung der Kulturaktion Zerbst.

● Bei einer Grafikwerkstatt in der Tonne handelt sich um einen offenen Workshop in den Winterferien für Schüler mit den Themen Linolschnitt, Monotypie und Pappdruck vom 11. bis 13. Februar, jeweils von 10 bis 12.30 Uhr. Teilnehmeranzahl ist bis acht Schüler begrenzt. (Anmeldung erforderlich).

● Die Termine für eine Druckwerkstatt sind der 14. Februar (Lichtobjekte), 20. Februar (Hochdruckgrafik) und 27. Februar (Tiefdruckgrafik), jeweils von 18 bis 21 Uhr mit maximal acht Teilnehmern (verbindliche Anmeldung erforderlich). Die Kosten pro Veranstaltung betragen 20 Euro.

● Weitere Veranstaltungen siehe Programm Seite 4 und 5 der Beilage
Datenschutz