Volksstimme Logo
Sonderveröffentlichung

Ein Tag in Magdeburg
Schule zum Wohlfühlen – Lernen mit Erfolg

26.08.2019
Das Privatgymnasium Hadmersleben mit angeschlossenem Internat liegt eingebettet in das altehrwürdige Kloster mit weitläufigem Park. Foto: Internatsschule Hadmersleben
Das Privatgymnasium Hadmersleben mit angeschlossenem Internat liegt eingebettet in das altehrwürdige Kloster mit weitläufigem Park. Foto: Internatsschule Hadmersleben

Die Internatsschule Hadmersleben feiert im September dieses Jahres ihr 20-jähriges Bestehen. In diesen 20 Jahren haben sich an diesem Privatgymnasium Hunderte junge Erwachsene das Rüstzeug für ihren späteren beruflichen Werdegang geholt. „Wir legen großen Wert auf die Einheit von Bildung und Erziehung. Unser Ziel ist die Herausbildung mündiger junger Menschen, die mit einem guten Allgemeinwissen, einer soliden politischen und ethischen Grundbildung und einer hohen fachlichen Qualifikation bei gleichzeitig höflichem und selbstbewusstem Auftreten in ihre Zukunft starten“, sagen Astrid von Smuda und Frank Melsbach, die das Privatgymnasium gegründet und die Schul- und Internatsleitung inne haben. Das Gymnasium arbeitet nach dem Leitspruch „Schule zum Wohlfühlen - Lernen mit Erfolg“. Dabei betonen die beiden Schulleiter die konservative Grundhaltung, die am Privatgymnasium herrscht und die von den Eltern für ihre Kinder geschätzt und bevorzugt wird.

Knapp 200 Schüler besuchen das Privatgymnasium Hadmersleben, 60 von ihnen wohnen im angeschlossenen Internat. Mittlerweile hat sich die Schule zu einem zweizügigen Gymnasium entwickelt. „Wir legen Wert auf kleine Klassen mit 16 bis 18 Schülern“, verdeutlicht Melsbach. In diesen kleinen Klassen ist es den nahezu 30 Lehrern möglich, auf Begabungen, Bedürfnisse, Stärken und Schwächen jedes Schülers einzugehen. Das hat eine Förderung der Leistungsbereitschaft und damit bessere Ergebnisse zur Folge.

Das Gymnasium selbst ist eine moderne Schule, eingebettet in das altehrwürdige Kloster Hadmersleben und umgeben von einem weitläufigen Park. „Die Digitalisierung hat uns längst erfasst“, sagt Melsbach zur technischen Ausstattung. 40 Prozent der Klassenräume sind mittlerweile mit Smart Boards, interaktiven Tafeln, ausgestattet und lösen damit mehr und mehr die traditionelle Kreide ab. Beim Lernen steht den Schülern die ganze Vielfalt der modernen Medien zur Verfügung.

So individuell die Lernmethoden und so modern die Technik ist, eingebettet sind sie in einen fest strukturierten Ablauf. Acht Schulstunden stehen auf dem Plan der Mädchen und Jungen der Unter- und Oberstufe. Wobei die letzte Stunde den Hausaufgaben vorbehalten ist. Damit ist gewährleistet, dass die Schüler mit dem guten Gefühl nach Hause gehen, ihr Lernpensum für diesen Tag geleistet zu haben. Nach der Schule können sie sich ungezwungen ihren Hobbys widmen. In diese Philosophie passt das persönliche Regalfachsystem. In diesen Fächern bringen die Schüler ihr Material zum Lernen unter. Das lästige Schleppen der Schultaschen fällt weg.

Das Hadmersleber Privatgymnasium verlagert die Lernorte seiner Schüler gerne auch aus den alten Klostermauern heraus nach draußen. Über Kooperationsverträge ist die Zusammenarbeit beispielsweise mit der Universität Magdeburg, dem Forschungslabor Gatersleben, dem MVZ Herderstraße und dem Landgericht Magdeburg gesichert. Wobei Mitarbeiter des Landgerichts auch zu Informationstagen in das Gymnasium kommen. Darüber hinaus absolvieren die Schüler der oberen Klassen Praktika in der Kindertagesstätte und dem Altenheim St. Georg Stiftung Hadmersleben, um ihre Sozialkompetenz zu stärken.

Der Mittwochnachmittag ist für die Schüler bis zur 10. Klasse für die Arbeitsgemeinschaften reserviert. Dabei können sie aus den vielschichtigen Angeboten von bis zu 15 Arbeitsgemeinschaften auswählen. Das Angebot reicht von Sport, Theater, Schach, kreatives Gestalten, Yoga bis hin zu Backen und Nähen. Die Arbeitsgemeinschaften werden von Lehrern geleitet. „Das bietet die Möglichkeit, dass sich Lehrer und Schüler außerhalb des Unterrichts von einer anderen Seite kennenlernen“, beschreibt Melsbach den unschätzbaren Wert dieser Art der Freizeitbeschäftigung.

Auch die Internatsschüler schieben nach dem Unterricht keine Langeweile. Bis zur Nachtruhe, gestaffelt nach Jahrgängen, zwischen 21:00 und 22:30 Uhr, stehen den Kindern und Jugendlichen vielseitige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung zur Auswahl. Die Palette beinhaltet unter anderem Discokeller, Fitnessraum sowie sportliche Angebote in der Turnhalle, im Billardraum und im Tischtenniskeller. „Wir bieten unseren Internatsschülern alles, was sie auch zu Hause für ihre Freizeit beanspruchen“, sagt Melsbach.

Wer das Privatgymnasium Hadmersleben kennenlernen möchte, ist am Dienstag, 10. September, in der Zeit von 13:30 bis 16:00 Uhr herzlich zum „Tag der offenen Tür“ willkommen. Schüler der Oberstufe führen die Gäste dann in kleinen Gruppen durch das Haus und stellen ihr Gymnasium so vor, wie sie es sehen. Zudem lädt die Schulleitung jederzeit Eltern und Schüler sehr herzlich zu individuellen Beratungsgesprächen über eine Schullaufbahn an der Internatsschule Hadmersleben ein. Gesprächstermine können unter der Telefonnummer 039408/93100 vereinbart werden.
Datenschutz