Volksstimme Logo
Sonderveröffentlichung

Clever Bauen & schöner Wohnen - Wernigerode, Halberstadt
Starten Sie die Energiewende im Heizungskeller

04.10.2019
Foto: Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH)/akz-o
Foto: Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH)/akz-o

   

(akz-o) Energiewende, das bedeutet Ressourcen schonen und erneuerbare Energien ausbauen. Nicht nur wegen der steigenden Energiepreise wollen immer mehr Privathaushalte ihren Beitrag für mehr Klimaschutz leisten. Eine moderne Heizung ist praktizierter Klimaschutz, denn sie spart bis zu 30 Prozent Energie.

Wussten Sie, dass nur ein knappes Drittel der Heizungsanlagen in Deutschlands Kellern dem Stand der Technik entspricht? Der weit überwiegende Teil ist hoffnungslos veraltet und müsste dringend erneuert werden. Viele Heizungen sind sogar älter als 20 Jahre. Klar, dass diese Oldtimer unnötig viel Energie verbrauchen und schlecht fürs Klima sind. Dabei rechnet sich die Modernisierung, denn sie senkt dauerhaft Ihre Heizkosten. Eine neue Heizung lohnt sich also. Warten Sie deshalb nicht, bis Ihr alter Kessel kaputtgeht.

Wenn Sie Ihre Heizung modernisieren wollen, steht Ihnen eine große Bandbreite sehr effizienter Technologien zur Verfügung – vom bewährten Brennwertkessel über Wärmepumpen, KWK-Anlagen, Holzheizkessel bis hin zur innovativen Brennstoffzellenheizung. In sogenannten hybriden Heizsystemen lassen sich außerdem verschiedene Technologien und Energieträger kombinieren. Welche Heizung die für Sie beste ist, hängt u.a. von den baulichen Voraussetzungen, aber auch Ihren persönlichen Prioritäten ab. Sie können bei Ihrem gewohnten Energieträger bleiben oder aber auf erneuerbare Energien wie Holz oder Umweltwärme setzen. Gas- oder Ölbrennwertkessel können auch noch später mit einer Solarwärmeanlage kombiniert werden. Lassen Sie sich vom Fachhandwerker oder einem Energieberater ausführlich beraten.

Der Staat, aber auch die Bundesländer und viele Energieversorger bieten attraktive Förderprogramme für den Heizungstausch an. Es lohnt sich, sich frühzeitig zu informieren, denn Anträge und Bewilligung müssen in der Regel vor der Investition stehen. Unter www.bdh-koeln.de finden Sie mehr Informationen und den Förderratgeber „Effiziente Heizsysteme mit Geld vom Staat“.

Buch Tipp

Mallorca mit Stil von Thomas Niederste-Werbeck

Starten Sie die Energiewende im Heizungskeller Image 1
Wohnträume auf der Lieblingsinsel Dieses Buch stellt außergewöhnliche Häuser und deren Besitzer vor. Sie alle haben eines gemeinsam: die Liebe zur Insel Mallorca. Porträtiert werden passionierte Innenarchitekten und Interior Designer, die mit ihren unterschiedlichen Stilen, Materialien und Interpretationen ihren Häusern und Wohnungen eine ganz besondere Atmosphäre verliehen haben. Autor Thomas Niederste-Werbeck ergänzt die unterschiedlichen Wohn-Strecken mit Geheimtipps rund um Essen, Einrichten und Erleben auf der Insel Mallorca.

ISBN: 978-3-7667-2384-0 Callwey Verlag

Solarstrom zum Heizen nutzen

Foto: Kermi GmbH/spp-o
Foto: Kermi GmbH/spp-o
(spp-o) Sobald die Sonne scheint, erzeugt eine Solaranlage grünen, kostenlosen Strom, mit dem elektrische Geräte, die gerade in Betrieb sind, direkt versorgt werden können. Wer mehr Strom produziert als er verbraucht, kann diesen Überschuss ins öffentliche Netz einspeisen. Die Vergütung dafür sinkt jedoch stetig. Ab 2020 laufen die EEG-Einspeisevergütungen für die ersten Anlagen aus. Am rentabelsten ist eine Fotovoltaik-Anlage (PV-Anlage) deshalb dann, wenn so viel des erzeugten Stroms wie möglich selbst verbraucht wird.

Entscheidend für eine möglichst hohe Rendite der Solaranlage ist das energetische Gesamtkonzept: Es lohnt sich, die regenerative Strom- mit der Wärmeerzeugung zu verknüpfen. So kann der PV-Strom direkt für eine ressourcenschonende Wärmepumpe, für Elektroheizkörper oder eine Elektrofußbodenheizung genutzt werden. Richtig rund wird das Energiekonzept aber erst, wenn auch die Speicherung von Wärme und Strom einbezogen wird, damit diese jederzeit zur Verfügung stehen. Mit einem Stromspeicher lässt sich der Eigenverbrauch beispielsweise deutlich erhöhen. Er speichert überschüssigen Strom, sodass er später genutzt werden kann. Mehr Informationen zum Heizen, Lüften und Kühlen erfahren Bauherren und Modernisierer unter http://blog.kermi.de.
       

Anzeige

Olsberg Kaminofen-Outlet in Königshütte

3 starke Kaminofen-Marken für individuelle Wünsche!

Fireplace

Die Marke Fireplace steht für den Einstieg in technische Innovationen mit modernem Design. Die Einsteigermarke - für junge Leute und Sparfüchse.

Königshütte*

Die Marke Königshütte steht für gute Qualität in schlichter Eleganz zum optimalen Preis- Leistungsverhältnis. Die Mittelklasse – solide und unverwüstlich, für alle, die einen zuverlässigen Ofen mit zeitlosem Design und unkomplizierter Technik suchen.

Olsberg*

Die Marke Olsberg - immer einen Schritt voraus: der Innovationsvorreiter in Design und Premiumqualität. Die Topmarke – für diejenigen, die besonderen Wert auf Design und ausgefeilte technische Features legen.

*Im Outlet in Königshütte sind Auslaufmodelle und 2. Wahl Geräte der Marke Fireplace erhältlich. Bei Interesse an Öfen der Marken Königshütte oder Olsberg stehen die Mitarbeiter im Outlet sowie der Fachhandel gern beratend zur Seite.

Alle Infos unter: www.olsberg.com oder www.olsberg-outlet.com
Datenschutz