Volksstimme Logo
Sonderveröffentlichung

22. Sachsen-Anhalt-Tag
Welterbe-Kulturschätze am Harz entdecken

07.06.2019
Fotos (3): Frank Drechsler
Fotos (3): Frank Drechsler

Bummeln, Verweilen und Erholen

Von Frank Drechsler  

Quedlinburg. Malerische Fachwerkhäuser, moderne Kunst hinter jahrhundertealten Mauern. Dazu romantische Gassen mit kleinen Cafés und Restaurants. Das alles von einer weithin sichtbaren romanischen Stiftskirche überragt. Quedlinburg ist eine lebendige UNESCO-Weltkulturerbestadt am nördlichen Harzvorland. Mit ihren Ortsteilen Bad Suderode und Stadt Gernrode, die sich wie Perlen am Harzrand aneinanderreihen, vereint die Stadt Aktivurlaub und naturnahe Erholung.

Vor über 1000 Jahren wurde in Quedlinburg ein wichtiges Stück deutscher Geschichte geschrieben. Der Überlieferung nach soll Sachsenherzog Heinrich 919 am Finkenherd unterhalb des Burgberges seine Königskrone empfangen haben. Der Glanz und der Reichtum des ottonischen Königshauses sind heute dank der Kostbarkeiten des Domschatzes in der Stiftskirche St. Servatii sichtbar. Das Schlossmuseum im ehemaligen Stift präsentiert in den stilvollen Audienzsälen und im romanischen Kellergewölbe die Stadt- und Stiftsgeschichte sowie eine Ausstellung zur deutschen Herrscherdynastie der Ottonen.
              
Welterbe-Kulturschätze am Harz entdecken Image 1
Welterbe-Kulturschätze am Harz entdecken Image 2
Heinrich I. ist der erste Sachse auf dem Königsthron. Er befriedet das ostfränkische Reich, steigt zum mächtigsten Herrscher im damaligen Europa auf und begründet eine Herrscherdynastie. Sein Sohn wird als Kaiser Otto der Große in die Geschichte eingehen. Wer ist dieser Heinrich, der im Jahr 919 plötzlich König wird? Die Sonderausstellung zu diesem Thema kann bis zum 2. Februar 2020 besichtigt werden.

Vom 31. Mai bis zum 2. Juni ist die Welterbestadt Gastgeber des Sachsen-Anhalt-Tages. Eingebettet in das Festjahr 2019 lädt Quedlinburg in dieser Zeit zum großen Landesfest ein. Das Welterbe steht an diesen drei Tagen im Mittelpunkt und die zentrale Eröffnungsfeier des bundesweiten Welterbetages findet am 2. Juni statt. Die Stadt präsentiert sich als ein Gesamtkunstwerk mittelalterlicher Stadtkultur und herausragendes Denkmal europäischer Baugeschichte. Der Festumzug durch das lebendige Welterbe anlässlich des Sachsen-Anhalt-Tages ist nicht nur Höhepunkt des Landesfestes. Er spiegelt auch die Vielfalt und das ehrenamtliche Engagement in Sachsen-Anhalt wider. Allerdings wäre die dynamische Entwicklung der Welterbestadt ohne den unbändigen Drang ihrer Einwohner nach Freiheit nicht möglich gewesen. Erinnert sei in diesem Zusammenhang an die spannende Zeit vor 30 Jahren, die Gelegenheit zu Austausch und Reflektion von Geschichten der deutschen Geschichte gab und gibt. Es gibt also einiges zu feiern in diesem Jahr! Denn egal, wie viele Veranstaltungen oder welcher Art, eines ist allen gleich: Am besten feiert es sich in Gesellschaft. Die Quedlinburger laden alle ein, die Welterbestadt Quedlinburg und einzigartige Veranstaltungen im Jahr 2019 ganz besonders zu genießen.

www.quedlinburg2019.de
www.quedlinburg2019sat.de
Datenschutz